Samstag, 16. November 2013

Neues vom Glockenturm

Als der Bierbrauer und Brandweinbrenner Johann David Nettelbeck einst in Kolberg über den Marktplatz ging, fand er dort eine Menschenmenge vor , die zum Kirchturm hinauf starrte .Dort waren zwei junge Wagehälse aus der Turmluke auf das Kupferdach des Turmes geklettert. Voller Entsetzen sah der Vater Nettelbeck, dass es seine Söhne waren, die dort oben auf dem Turm saßen. Die Aufregung der Zuschauer steigerte sich , als der jüngere der beiden "Gipfelbesteiger"aus Angst anfing zu schreien. Eilends wurde der Glöckner herbeigerufen.Er warf dem kleinen Schreihals einen Strick zu und zog ihn durch die Luke des Glockenstuhls rein. Der ältere der beiden , Jochen mit Namen, kletterte unbekümmert weiter . Als der nun zum Abendbrot heimkam , gab es für seine Heldentat natürlich eine gehörige Tracht Prügel. Dann fragte der besorgte Herr Papa:" warum treibst du eigentlich so einen Unsinn?" Der Jochen schien sein Tun keineswegs zu bereuen und erwiderte:" Ein Seemann muß klettern können!"

  das Photo ist von panoramio von REmiasz, ich hoffe er gestattet die Veröffentlichung seines Bildes :)