Dienstag, 5. August 2014

Früchte "Früchtchen" im Wald ...

   

 

 

 Früchte im Wald , heißt dieses Kunstwerk (Öl auf Leinwand )  von Abraham Mignon ca.1669 -72 gemalt .Er lebte von 1640 -79, geboren in Frankfurt am Main , zuletzt in Utrecht gelebt.


 hier sieht man die Trauben in Vergrößerung ; v.a. wie detailgetreu sie gemalt wurden. Ich stand staunend vor dem Bild und fragte mich wie um Himmels Willen wohl dieses Kunstwerk entstanden sein mag . Es ist ja mit Ölfarbe gemalt , aber wie ? Als ich dann daneben gelesen habe , daß er drei Jahre dafür gebraucht hat , wunderte es mich gar nicht mehr .

 bei diesen Tropfen auf der Frucht kamen mir erste Zweifel , ob es wirklich mit Öl gemalt ist . Ich kramte nach meiner Brille und bei genauerer Betrachtung sieht man es doch . Es ist gemalt , wie auch immer .

 diesen hübschen Käfer konnte ich auch noch schnell einfangen (mit der Kamera) , dann riefen 

meine Jungs zur Eile ; sie hätten Hunger und Durst und schwupps war ich wieder in der Realität 

angekommen und mein Kaffeedurst siegte über meine Neugier . Ich schiebe noch ein Gedicht hier rein , welches ganz gut passt zu dieser Darstellung der "Früchtchen im Wald" von Rudolf Langer

 Bei Nacht 

Wenn die Nacht mir dunkler wird als sonst

und trocken, und ein schwarzer Schäfer

schwarze Sterne hütet, wenn die Schatten 

trüb wie sieche Kinder meine dürren Lande meiden 

und nur Fieber meine Welt regiert, wenn mir dieser Augen Glas

den Trost des Mondes raubt und mir dieser Hände Gicht 

die letzte Zärtklichkeit verbietet, willst du dann den Pinsel deiner Liebe 

in den Farbenbecher meines Lebens tauchen, um den Himmel aufzuwölken,

gibst du mir dann von deinem Blau zu trinken reuelos bei Nacht in einem Atem ?

 

 Darf  ich lächelnd schliesslich endlich werden und dann meine Samen in dich werfen,

aus dir keimen, wachsen , blühen, reifen, fruchten, bis die Dunkelheit zu Schmerz gerinnt 

und die Nacht in mir an Tag gewinnt ?   von Rudolf Langer