Samstag, 22. November 2014

Die Ruhe, die stört .

All die Seelen ,
die mich rufen,
und all die Wesen ,
auf Füßen und Hufen.

All die Zeiten ,
 die vergehen,
und all die Weiten,
die meine Augen sehen.

All die Fragen ,
die bleiben,
und alles was wir tragen ,
mit unserem Leiden .

All das ist es wert ,
nicht damit aufzuhören ,
zu Leben bis einen erschwert,
um die Ruhe des Lebens zu stören. 

copyright C. Nellessen ( 25.09.2014)