Donnerstag, 5. Februar 2015

schweigender Ozean

"Ich weiß eine friedliche Stelle 
im schweigenden Ozean ,
kristallhell schäumt die Welle
zum Felsengestade hinan.

Im Hafen erschaust du kein Segel 
keines Menschen Fußtritt am Strand ;
vieltausend Vögel 
hüten das einsame Land .

Sie sitzen in frommer Beschauung 
kein einz´ger versäumt seine Pflicht ,
gesegnet ist ihre Verdauung 
und flüssig als wie ein Gedicht .

Die Vögel sind all`Philosophen
ihr oberster Grundsatz gebeut ; 
den Leib halt allzeit offen 
und alles andre gedeiht .

Und die Anerkennung der Besten 
fehlt ihrer Bestrebung nicht ,
denn fern im schwäbischen Westen 
der Böblinger Rapsbauer spricht :

"Gott segne euch , ihr trefflichen Vögel 
an der fernen Guanoküst`
trotz meinem Landsmann , dem Hegel 
schafft ihr gediegensten Mist ."

(Victor von Scheffel)